PROGRAMM

PROPHECY FEST 2024 • BALVER HÖHLE, GERMANY • 5.-7. September 2024

PROPHECY FEST 2024
BALVER HÖHLE, GERMANY
5.-7. September 2024

Im Gegensatz zu anderen Festivals werden wir nicht mit den “unbekanntesten” Künstlern beginnen und mit den “Headlinern” enden. Für uns sind sie alle “Headliner” und wurden ausgewählt, weil wir großartige Konzerte erwarten. Daher wird die Reihenfolge das widerspiegeln, was wir in Bezug auf Dramaturgie und Spannung für optimal halten.

ARÐ

UK

ARÐ sind eine Herzensangelegenheit. Als Mastermind Mark Deeks die hervorragende Idee hatte, britischen Doom mit „mönchischen“ Chören zu kombinieren, fand er eine neue musikalische Formel, die „monastic doom“ getauft wurde und unter Kennern sofort ein Hit wurde. Er ahnte nicht, dass dieses Projekt zur Würdigung seiner Heimat Northumberland in den britischen Nachrichten und sogar im deutschen Fernsehen landen würde. Freut euch auf eine triumphale Rückkehr nach Balve mit einem brandneuen Album!

My Dying Bride
My Dying Bride

ARTHUR BROWN

UK

2023 verhinderte das Schicksal ARTHUR BROWNs Auftritt in Balve. Während der beliebte Sänger gesund und munter war, wurde seine gesamte Band krank. Natürlich sagte der legendäre englische Sänger sofort zu, in diesem Jahr zurückzukehren. Noch besser: Arthur versprach, ein neues Album und eine noch extravagantere Show in seine Trickkiste aufzunehmen. Der 80-Jährige hat die Höhle schon einmal um den Finger gewickelt und wird es 2024 wieder tun.

DOOL

NL

Nachdem DOOL 2021 das letzte Mal die Höhle gerockt haben, sind die Niederländer eine eurer gefragtesten Bands geworden. Also: Hier sind sie wieder! Die fünf niederländischen Chartstürmer um die enigmatische Sängerin Raven sind derzeit mit der Aufnahme eines neuen Albums beschäftigt. Das bedeutet, dass die düstere Rockband mit Sicherheit brandneue Songs nach Balve mitbringen wird. Als leckeren Vorgeschmack auf die Zukunft solltet ihr euch das hart rockende neue Livealbum „Visions of Summerland (Live at Arminius Church Rotterdam)“ anhören.

My Dying Bride
My Dying Bride

EMPYRIUM

GER

Dass Markus Stock mit einer oder mehreren seiner Bands beim Prophecy Fest auftritt, ist gesetzt. Die Überraschung liegt in dem, was er spielt, denn es handelt sich stets um eine besondere Performance zur Freude seiner loyalen Anhängerschaft.2024 wird Balve die Live-Weltpremiere von EMPYRIUMs drittem Album „Where at Night the Wood Grouse Plays“ (1999) erleben. Dieses Meisterwerk wird in voller Länge aufgeführt, und viele aus der ganzen Welt werden in die Höhle strömen, nur um dies zu sehen.

FARSOT

GER

Die ostdeutschen Avantgarde-Black-Metaller FARSOT veröffentlichen ihr viertes Album “Life Promised Death” im Februar 2024. Es beruht auf einer konzeptionellen Geschichte über ein außer Kontrolle geratendes Leben. Ein bemerkenswerter Aspekt von FARSOT besteht darin, dass drei der fünf aktuellen Mitglieder die Band gründeten, während vier von ihnen seit mindestens 20 Jahren zusammen Musik machen. Dass FARSOT ihr 25-jähriges Jubiläum in der Höhle feiern, erscheint also nur angemessen.

My Dying Bride
My Dying Bride

FEN

UK

Als FEN 2006 mit ihrer Demo „Ancient Sorrow“ aus den Mooren von East Anglia auftauchten, gehörten sie zum selben Schlag junger, innovativer englischer Black-Metal-Acts wie WINTERFYLLETH und WODENSTHRONE. FEN gingen bald eigene Wege auf der Suche nach neuen Ausdrucksformen jenseits aller Genregrenzen. Damit wurden sie zu Vorreitern des mittlerweile populären Post Black Metal. Das gefeierte neue Album „Monuments to Absence“ beweist erneut ihr enormes Talent.

IN THE WOODS…

NO

Mit ihrem Debütalbum „HEart of the Ages“ (1995) legten IN THE WOODS… einen der Grundsteine des nordischen Black Metal. Indem sie damals neue psychedelische Elemente in den düsteren Sound einführten, lieferten die Norweger eine musikalische Vorlage, die viele andere Bands als Inspiration genommen haben. Die anfangs introvertiert und zurückgezogen aufspielende Gruppe veröffentlicht seit einigen Jahren stetig hochwertige Alben und tourt regelmäßig.

My Dying Bride
My Dying Bride

PARADISE LOST

UK

PARADISE LOST waren zweifellos Pioniere eines neuen Metal-Stils, der die vermeintlichen Gegensätze Death und Doom vereinte. Die Band aus West Yorkshire hat seit der Veröffentlichung ihres selbstbetitelten Debütalbums im Jahr 1990 nie aufgehört, neue Elemente und Schichten zu dem hinzuzufügen, was aufgrund ihrer eindeutig englischen Wurzeln auch als Insel-Doom bezeichnet wurde. Die Band blieb immer an der Spitze, wir ihr enorm erfolgreiches jüngstes Album „Obsidian“ (2020) beweist.

PERCHTA

AT

PERCHTA sind alles andere als ein gewöhnlicher Black-Metal-Act. Das österreichische Projekt unter der Ägide der gleichnamigen Sängerin und Perkussionistin taucht tief in die Sprache und die alten Überlieferungen ihrer alpinen Heimat ein. Ihr Debütalbum „Ufång“ sorgte mit seinen konzeptionellen wie musikalischen Qualitäten für großes Aufsehen. Derzeit arbeiten PERCHTA mit Hochdruck an ihrem nächsten Album, das sie in der Balver Höhle vorstellen werden. Lasst euch diesen ganz besonderen Leckerbissen nicht entgehen.

My Dying Bride
My Dying Bride

TRIPTYKON

CH

With TRIPTYKON verändert Musikgenie, Pionier und Mastermind Tom Gabriel “Warrior” Fischer den Verlauf der Entwicklung harter Musik weiter. Sein mit HELLHAMMER und CELTIC FROST geschaffenes Vermächtnis kann gar nicht überschätzt werden. Diese Bands bilden die Säulen, auf denen nordischer Black Metal und später auch die weltweite Szene gebaut wurden. Heute prägen TRIPTYKON den Sound künftiger Generationen mit ihren düster avantgardistischen Schöpfungen.

FÜR ALLE BESUCHER DES PROPHECY FESTS…

Hier findet ihr alles, was ihr wissen müsst!